Super simple Sardine

Es muss schnell gehen, kaum Vorräte, das schreit eigentlich nach einer Puttanesca. Nun ja, nicht einmal Kapern im Haus. Zwiebel in kleinen Würfeln angebraten, Tomatenmark ebenfalls, Sardinen abtropfen lassen, pürierte Tomate und Habanero-Chili dazu, ein paar Minuten bei mittlerer Hitze. Pfanne zur Seite gestellt, die Nudeln gekocht, ein Schuss Nudelwasser, Salz, Pfeffer, Olivenöl, mit den Nudeln vermengt, fertig. Supersimpel.

Ähnlicher Ansatz bei The Minimalist Mark Bittman in der New York Times, gerade drüber gestolpert.

Advertisements